Montag, 25. Januar 2016

You can never be ready

Hallo ihr Lieben!
Die gute Nachricht heute ist: Ich hab frei.
Die schlechte Nachricht ist: Ich hab so viel für die Schule zu tun, dass ich auch hätte in die Schule gehen können. 
Trotzdem hab ich lange überlegt wie ich diesen Post anfangen soll, zumal ich ihn geplant habe. Meistens schreibe ich einfach auf meine Posts drauf los weil ich das einfach am besten kann. Dieser Post hier ist allerdings ein ultimativer Laberpost über alles was mich im Moment beschäftigt.
Eigentlich ist 2016 bisher wirklich gut gestartet. Naja...Silvester hat mich direkt eine Rakete getroffen und es war klar das mich so etwas treffen muss. Also wenn es darum geht mir irgendwie weh zu tun bzw. irgendwelche Bälle ins Gesichts zu bekommen etc. stehe ich immer ganz vorne dabei. Gott sei Dank ist das alles gut verheilt.

Trotzdem solls heute auch ums Aussehen gehen. Im Moment fühle ich mich wirklich nur semi optimal wohl. Ich bin viel zu klein geraten mit 1,57 m. Naja und hinzu kommt das ich essen nur angucken muss und drei Kilo schwerer bin und meine Haut macht im Moment anscheindend die Party ihres Lebens. Trotzdem habe ich gelernt mich wohl zu fühlen so wie ich bin. Es hat einige Zeit gedauert und auch heute habe ich Tage wo ich am liebsten nie wieder aus dem Bett kommen würde aber ihr seid so schön wie ihr seid! Wenn ihr Bock auf einen Burger habt oder auf Schoki, dann esst dies. Wenn ihr euch nicht wohl fühlt, dann lasst Sport mal einen Tag ausfallen und man darf sich auch mal einen Tag verkriechen. Aber danach geht ihr raus und seid wieder die Queen von vor zwei Tagen!!
Außerdem sind Schule und Zukunft im Moment bei mir ein großes Thema. Das Abi steht mir kurz bevor und ich hab im Moment alles, aber keine Lust mehr. Nach 13 Jahren Schule ist die Luft einfach raus und es geht einem einfach alles nur noch auf die Nerven. Trotzdem werde ich das jetzt wohl letzt endlich durchziehen und meine Zukunft hat sich in den letzten beiden Wochen gefestigt. Ich hatte ein Vorstellungsgespräch bei dem Traum FSJ was ich immer haben wollte und hab es dann auch bekommen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie glücklich ich bin. Trotzdem werden noch große Schritte auf mich zu kommen. Ich werde deswegen ca. 65 km von meinem zu Hause weg ziehen zu meinem Freund. Trotzdem freu ich mich darauf, neue Bekanntschaften zu machen und vor allem neue Erfahrungen zu machen. Was danach kommt, weiß ich immer noch nicht. Aber ich denke mal, dass sich etwas ergeben wird.
via tumblr


Trotzdem hänge ich im Moment allem doch ein bisschen hinterher. Ich werde meine ganzen Hobbys aufgeben und meine Mutter, die immer hinter mir steht wird nicht mehr jeden Tag da sein. Auch vor dem Abi musste ich jetzt schon einige Abstriche machen. Eigentlich fahren wir jedes Jahr vom Verein aus in den Skiurlaub in den Osterferien. Das kann ich mir natürlich dieses Jahr nicht erlauben und ich bin darüber wirklich traurig. Ich weiß es zu schätzen, dass ich jedes Jahr diesen Luxus hatte und habe es jedes Jahr genossen mit meiner Freundin einfach die Pisten runter zu brettern. Trotzdem hat sich jetzt etwas ergeben, dass wir vom Verein aus nach Winterberg fahren und ich bin Überhappy darüber.
#fail

Im Moment bin ich wirklich froh, dass es so gut läuft und hoffe, dass es das Jahr über auch so bleibt. Ich hab mich einfach riesig auf dieses Jahr gefreut mich den ganzen Veränderungen und bin echt froh darüber.
Es hat jetzt echt lange gedauert diesen Post zu verfassen und ich hoffe es ist nicht viel zu unstrukturiert und unübersichtlich geworden und ihr konntet ein bisschen Einblick in mein Leben bekommen. Ich wünsch euch jetzt erstmal eine schöne Woche.
XOXO Elli

 

1 Kommentar:

  1. Ich finde das gut wenn Mädels klein sind, ich wäre auch gerne kleiner. Ich bin 1.74m und bin oft größer als manche Typen oder muss dann immer flache Schuhe tragen um nicht größer zu sein :)
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.com

    AntwortenLöschen